Hans-Carossa-Gymnasium Landshut, Freyung 630a, 84028 Landshut 0871-92236-0 post@carossa-gymnasium.de

„Die Physiker“ – eine groteske und witzige Theateraufführung des Oberstufentheaters

2023OSTheater 25
Auf dem Plakat zum Theaterstück, das vor kurzem in der Pausenhalle des Hans-Carossa-Gymnasiums aufgeführt wurde, ist eine Geige und ein Stethoskop zu sehen. Auf diese Geige bezieht sich der Physiker und Protagonist Einstein in seinem Schlussmonolog: „Ich liebe die Menschen und liebe meine Geige, aber auf meine Empfehlung hin baute man die Atombombe“. Womit schon der Kern des Stücks benannt ist: die Frage nach der Verantwortung der Wissenschaft. Diese ernsthafte Frage wird in Form einer Komödie angegangen, die von der Kursleiterin Angela Köstler stellenweise bewusst sehr komisch inszeniert ist: So bekriegen sich Einstein (Taulant Sejda) und Newton (Johannes Jakubik) auf der Bühne mit zwei knallbunten Nerfs und schmausen genüsslich Burger und Pommes, die verrückte Ärztin Mathilde von Zahnd (Britt Agolli) verspeist gierig eine Toblerone-Schokolade, während sie die Familie Rose (Alexia Hollschwandtner und Lorenz Schwenter) tröstet, und der dritte Physiker, Möbius (Elena Ecker), funktioniert einen umgedrehten Tisch zum UFO um, um seine Verrücktheit zu unterstreichen. Doch allzuoft bleibt dem sehr zahlreich erschienenen Publikum in der Pausenhalle das Lachen im Hals stecken, und zwar immer dann, wenn es um die Machtlosigkeit des Individuums in einer undurchschaubaren Welt geht. Gerade diese Thematik macht Dürrenmatts Komödie deutlich. Vordergründig geht es um die Aufklärung von drei Morden an Krankenschwestern durch Kommissar Voß (Emma Gill), doch auf anderen Ebenen werden tiefgründigere Fragen angesprochen wie: Was machen Wissenschaftler, wenn sie Verantwortung für die Welt spüren? Gibt es Bewahrung der Welt vor dem Wissen? Das zweieinhalbstündige Stück wurde von der Carossa-Theatergruppe sprachlich fast vollständig im Original übernommen, denn Dürrenmatts Sprache ist in ihrer Buntheit ein hervorragendes Mittel, um eine groteske Welt zu zeichnen, auch noch 60 Jahre nach der Erstaufführung. Und diese Zeichnung der Welt in der psychiatrischen Anstalt „Les Cerisiers“ gelang den SchauspielerInnen derart gut, dass man sich als Zuseher in die Situation vollkommen einfühlen konnte – eine wirklich großartige Leistung der Laiendarsteller. Diese Leistung wurde am Ende der Aufführung dann auch mit frenetischem Applaus des Publikums belohnt. Zwischen den beiden Akten verwöhnte das P-Seminar Deutsch „Literatour“ die Zuschauer mit Getränken und selbst gemachten Snacks, ein Abend, der kulinarisch und kulturell nichts zu wünschen übrig ließ und neben der Ernsthaftigkeit auch sehr unterhaltsam war.

Aktuelles

  • Mehr als eine Schulveranstaltung: Austausch mit dem Liceo Tron Zanella aus Schio

    Mehr als eine Schulveranstaltung: Austausch mit dem Liceo Tron Zanella aus Schio

    Der zweite Teil des Schüleraustauschs zwischen dem Hans-Carossa-Gymnasium und dem Liceo Tron Zanella im März war mehr als nur ein Austauschprogramm.
  • Deutsch-französischer Entdeckungstag bei der Firma Brainlab

    Deutsch-französischer Entdeckungstag bei der Firma Brainlab

    Kürzlich unternahmen die Französischschüler der 10. und 11. Klasse eine Exkursion zur Firma Brainlab nach München.
  • Spannende Schulturniere am HCG

    Spannende Schulturniere am HCG

    In der Woche vor den Faschingsferien fanden wieder unsere Schulturniere statt.
  • Tag des Handwerks am HCG

    Tag des Handwerks am HCG

    Im Schuljahr 2022/2023 wurde an allen allgemeinbildenden Schulen in Bayern ein verpflichtender „Tag des Handwerks“ eingeführt.
  • Literaturtage 2024 – ein Potpourri an Kreativität

    Literaturtage 2024 – ein Potpourri an Kreativität

    „Das hätte ich mir in meiner Zeit am Gymnasium auch gewünscht“ lautet der Kommentar einer Frau unter dem Instagram-Beitrag des Autors Martin Beyer.
  • Termine rund um die Neuanmeldung ans HCG

    Termine rund um die Neuanmeldung ans HCG

    Bald steht für alle Viertklässler:innen wieder die Wahl der weiterführenden Schule an und auch das HCG freut sich wieder auf viele neue Mitglieder der HCG-Schulfamilie.
  • Erfolg beim Landeswettbewerb Alte Sprachen

    Erfolg beim Landeswettbewerb Alte Sprachen

    Der Schüler Paul Alavi Dehkordi (Q12) erreichte im Landeswettbewerb Alte Sprachen Latein erfreulicherweise die zweite Runde, wozu wir ihm ganz herzlich gratulieren.
  • Judo-Safari

    Judo-Safari

    Im Februar konnte unser Judo-Projekt in der 5. Jahrgangsstufe mit einem weiteren Highlight aufwarten: Am HCG fand zum ersten Mal die „Judo-Safari“ statt.

    Nächste Termine

    15 Apr.
    Peers-Projekt der Klasse 7a
    15.04.2024 10:40 - 11:25
    15 Apr.
    Peers-Projekt der Klasse 7b
    15.04.2024 10:40 - 11:25
    15 Apr.
    Information der 7. Klassen zur Zweigwahl
    15.04.2024 19:00 - 21:00
    LogosStartseite

    Kontakt

     

    Hans-Carossa-Gymnasium
    Freyung 630a
    84028 Landshut

    Telefon: 0871-92236-0
    Telefax: 0871-92236-22
    AB: 0871-92236-29
    Mail: post@carossa-gymnasium.de