Unsere Website verwendet sog. Cookies, Google Fonts, Google Maps und weitere datenschutzrelevante Plugins. Durch Click auf den Button stimmen Sie unserer Richtlinie zu Cookies und der entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch in die USA) sowie unserer Datenschutzerklärung zu.
Aktuelle Mitteilungen
FENES1
Franz Bauer (FENES) stellte der Schülergruppe zu Beginn des Workshops die Ursachen und Folgen des Klimawandels anschaulich dar.
Am 27.06.2019 führte das HCG einen Projekttag mit dem Thema „Die Verantwortung angesichts der ökologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts“ durch. Eine Gruppe bestehend aus 20 Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften Thomas Oberhofer, Martin Lindner und Fabian Karl war im Zuge dessen zu Besuch an der OTH Regensburg, um an einem von FENES-Mitarbeitern (FENES = Forschungsstelle für Energienetze und Energiespeicher) organisierten Workshop teilzunehmen.



Der Projekttag begann mit einer kurzen Einführung zu den Ursachen und Folgen des anthropogenen Klimawandels. Ausgehend von einem gemeinsamen Brainstorming teilten sich die Schülerinnen und Schüler anschließend in drei Gruppen auf, um tiefer auf verschiedene Themen einzugehen. So wurden in der ersten Gruppe die Sektoren Strom/Wärme/Verkehr und deren CO2-Emissionen begutachtet. In der Gruppe Speicher/Netze wurde auf das deutsche Stromnetz sowie verschiedene Speichertechnologien eingegangen und verschiedene Möglichkeiten der Sektorenkopplung wurden erarbeitet. Neben den energiespezifischen Themen wurden in einer weiteren Gruppe die Themen Konsumverhalten und Ernährung besprochen und deren Einfluss auf den Klimawandel diskutiert.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der OTH-Mensa gab es eine Laborführung. Im Labor Energiespeicher und Energienetze wurden verschiedene Kabeltypen vorgestellt und der Aufbau eines Elektrolyseurs erläutert. Anschließend ging es zur Methanisierungsanlage des ORBIT-Projektes und zur Vorstellung des E-Smart von Jürgen Bachl aus dem Labor für Urbane Fahrzeugtechnik sowie dem regelbaren Ortsnetztransformator. Während der Laborführung konnte auch auf verschiedene vergangene und aktuelle Forschungsprojekte der OTH Regensburg eingegangen werden.

FENES2
Vor Ort bei der Methanisierungsanlage (Power-to-Gas-Versuchsanlage)


Eine Vorstellung des Studienganges Regenerative Energietechnik und Energieeffizienz und allgemein des Studierens und Lebens an der OTH Regensburg leitete den letzten Block des Workshops ein. Einen Abschluss fand die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Sammeln von hilfreichen Tipps, was jeder konkret dazu beitragen kann, Treibhausgasemissionen zu vermeiden.
Wir bedanken uns recht herzlich bei den FENES-Mitarbeitern für die hervorragende Organisation und würden uns über eine Wiederholung der Veranstaltung im nächsten Jahr freuen. Ein besonderer Dank gilt der Fakultät Elektro- und Informationstechnik sowie dem Regensburg Center of Energy and Resources (RCER) für die Übernahme der Kosten für Mittagessen und Getränke.

Michael Heberl (FENES), Martin Lindner, Th. Oberhofer